Jedem Organ, Muskel oder jeder Körperfunktion ist eine entsprechende Reflexzone am Fuss zugeordnet. Durch sanften Druck auf diese Zonen werden die entsprechenden Körperregionen und deren Selbstheilungskräfte aktiviert.

Das häufigste Symptom für eine Behandlung ist die Schultersteife, die das Schultergelenk und die zugehörigen Sehnen betreffen. Sie äussert sich in Form einer Verringerung der Beweglichkeit im Bereich der Schultern und Oberarme sowie in Form von Schmerzen.

Am häufigsten treten Probleme dieser Art bei Frauen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren und bei Menschen mit Diabetes Typ 2 auf. Schulmedizinische Behandlungen beschränken sich zumeist auf Schmerzmittel, Kortisoninjektionen und Physiotherapie und lindern oft weder die Symptome noch heilen sie wirklich.

Eine Triggerpunktmassage bringt hingegen oft echte und dauerhafte Linderung. Sie konzentriert sich auf druckempfindliche Punkte im weichen Gewebe. Diese erfolgreiche Behandlungsmethode kann damit Ihre Schmerzen lindern, die Bewegungsfähigkeit verbessern und die Genesungszeit verkürzen.